Grill kaufen - abstract-1238655_640-compressorMit dem richtigen Grill und dem passenden Knowhow ein echtes Highlight

Viele Menschen möchten sich einen Grill kaufen. Schließlich ist Grillen nicht nur im Sommer ein echtes Highlight und eine einfache und dennoch schmackhafte Form der Zubereitung, sondern auch im Rest des Jahres mittlerweile beliebt wie nie.

Die Auswahl unterschiedlicher Grills und das beinahe unerschöpfliche Sortiment der verschiedenen Anbieter macht die Entscheidung nicht einfacher. Wer sich einen Grill kaufen möchte, sollte zunächst die Rahmenbedingungen abstecken.

Ebook Grillrezepte

1. Die Grillsaison kann beginnen*. Mit diesem EBook bekommen Sie ein Rezeptbuch mit 51 Grillrezepten in PDF Format. Für Fleisch-, Fisch- und Gemüsefreunde.

2. Einfach Grillen*. Entdecken Sie die Grundlagen des Grillens, Grill Techniken und verschiedene Grill Rezepte. Haben Sie eine tolle Grillparty und lassen Sie sich von ihren Freunden beneiden.

3. Leckere Rezepte zum Grillen*. Auf 59 Seiten in PDF Format erfahren sie wie Sie aus einfachen Zutaten leckere Rezepte zum Grillen zaubern. In einer einfachen Schritt für Schritt-Anleitung wird gezeigt wie Sie BBQ Garnelen in Honig-Senf-Sauce, Pitabrot vom Grill, gegrillte Mangos mit Himbeersauce und vieles mehr zubereiten können.

Holzkohle, Gas oder Strom? – Jeder Grill hat andere Vorteile

Wenn Sie einen Grill kaufen möchten, so sollten Sie sich im Vorfeld überlegen, welche Art von Grill Ihnen vorschwebt. Oftmals spielen hierbei nicht nur persönliche Vorlieben eine Rolle, sondern auch eventuelle Verträge. So ist in vielen Mietverträgen beispielsweise festgehalten, dass mit einem Holzkohlegrill auf dem Balkon nicht gegrillt werden darf.

Schließlich qualmen diese Grills oftmals sehr stark und können somit die Mitmieter schnell stören.

Alternativen zum klassischen Holzkohlegrill sind die Gasgrills, welche sich immer größerer Beliebtheit erfreuen und auch auf Balkonen problemlos verwendet werden können. Eine enorm hohe Flexibilität erreichen Sie, wenn Sie auf einen Elektrogrill ausweichen. Dieser kann – als einzige Grillart – auch innen verwendet werden.

Mit Gasgrills und Holzkohlegrills ist es problemlos möglich direkt oder indirekt zu Grillen. Einzig elektrische Grills verfügen in der Regel über keinen indirekten Grillbereich.

Doch auch der Geschmack spielt eine wichtige Rolle. Während ein Elektrogrill kaum mehr kann als eine handelsübliche Bratpfanne und somit kaum Grillgeschmack erzeugt, sieht dies bei Gasgrill und Holzkohlegrill ganz anders aus. Wenn Sie einen Grill kaufen, so möchten Sie nach Möglichkeit auch die geschmacklichen Vorteile des Grillens in vollen Zügen genießen.

Auf einem Gasgrill können Sie zumindest die hohen Grill-Temperaturen problemlos erreichen, werden jedoch kaum an das rauchige Grill-Aroma heranreichen, welches mit einem echten Holzkohlegrill möglich ist.

Allerdings hat man bei mehreren Testpersonen keinen Unterschied zwischen Gas- und Holzkohlegrill geschmacklich feststellen können. Die Strahlungshitze, die durch die brennende Holzkohle, welche nur aus Kohlenstoff besteht, ist geschmacksneutral. Der Geschmack entsteht erst, wenn Fette oder Säfte vom Grillgut in die brennende Holzkohle tropft.

Dies sollte man aber tunlichst vermeiden. Wenn Fette oder Marinade in die brennende Holzkohle tropft und verbrennt, entstehen dadurch krebserregende polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK). Dies kann man zb. durch ein Grillmatte vermeiden.

 

Bestseller Grills

Tepro Toronto Holzkohlegrill

89,95 €*159,00 €inkl. MwSt.
*am 10.08.2017 um 20:03 Uhr aktualisiert

Weber 386079 Baby Q100 Gasgrill

349,96 €*inkl. MwSt.
*am 10.08.2017 um 20:03 Uhr aktualisiert

Grill kaufen - barbecue-84674_640-compressorHolzkohle- und Gasgrills kaufen – Worauf Sie achten sollten

Wenn Sie einen Grill kaufen, dann müssen Sie natürlich auch auf dessen Bauform und Funktionalität achten. So ist es wichtig bereits im Vorfeld zu bestimmen, wie Sie später grillen möchten.

Wenn Sie nur schnell mit ein paar Freunden oder mit der Familie ein wenig Fleisch auf die Glut legen möchten, so können Sie bedenkenlos einen offenen Gas- oder Holzkohlegrill kaufen.

Wenn Sie jedoch mit ein wenig mehr Finesse ans Werk gehen möchten, Sparerips, Pulled Pork oder andere Leckereien Ihr Ziel sind, so sollten Sie nach einem Grill suchen, welcher ein indirektes Grillen erlaubt. Kugelgrills und Smoker haben sich im Bereich der Holzkohlegrills besonders hervorgetan.

Denn diese erlauben nicht nur das direkte und indirekte Grillen, sondern bieten Ihnen die Möglichkeit den Innenraum auf enorm hohe Temperaturen von bis zu 300° C vorzuheizen.

So gelingt Ihnen in Ihrem Grill sogar eine Pizza. Durch spezielle Smoker ermöglicht man ein hervorragendes indirektes Grillen, in dem das Grillgut nicht über die brennende Glut liegt, sondern durch den heißen Rauch gegart wird und so auch kein Fett oder Marinade in die heiße Glut tropfen kann.

Bei einen Gas- oder Elektrogrill ist es unter anderen gezielt möglich die Temperatur zu regeln, wobei man bei einen Holzkohlegrill etwas mehr Zeit benötigt um die richtige Temperatur zu finden. Hier helfen aber auch bestimmte Grillthermometer. Wenn Sie also einen Grill kaufen, sollten Sie sich genau überlegen, welche Mahlzeiten Sie auf dem Grill zubereiten möchten. Nur so finden Sie den optimalen Grill für jeden Wunsch.

Muss ein Grill wirklich teuer sein?

Wer billig kauft, kauft zweimal. Diese alte Weisheit hat leider auch beim Grill kaufen ihre Berechtigung. Das bedeutet nicht, dass Sie sofort zum teuersten Produkt greifen sollten. Doch auch ein absoluter Billig-Grill sollte es besser nicht werden. Denn diese sind – sowohl bei den Holzkohle- als auch bei den Gasgrills – oftmals so schlecht verarbeitet, dass Sie den Grill maximal für eine Saison nutzen können.

Ein teurerer und dementsprechend robusterer Grill hingegen, kann Sie über eine lange Zeit begleiten und wird mit den Jahren sogar immer besser. Die Anschaffungskosten eines Gasgrills sind teurer als bei einen Elektro- oder Holzkohlegrill. Es lohnt sich dementsprechend durchaus, ein wenig mehr Geld in die Hand zu nehmen, wenn Sie einen Grill kaufen, und sich mit einer solchen Investition echte Qualität auf den Balkon oder in den Garten zu holen.

Grill Kaufen Ratgeber

Fertige Steaks – Bild: © Alexander Raths – fotolia.com

Richtig Grillen mit Holzkohle? – nichts einfacher als das

Ob Sie es glauben oder nicht: Selbst die Wahl der Holzkohle hat einen nicht unerheblichen Einfluss auf den Geschmack Ihres Essens vom Grill. Vor allem aber kann die Wahl der richtigen Kohle die Kosten beim Grillen nachhaltig senken.

Denn hochwertige Kohle ist zwar ein wenig teurer, als die günstige Kohle aus dem Baumarkt oder von der Tankstelle, doch besticht solche Kohle vor allem durch ihre Form.

Während in den günstigen Paketen oftmals eine Menge Kohlenstaub und feine Krümel vorhanden sind, besteht hochwertige Holzkohle aus ganzen Stücken. Diese lassen sich nicht nur einfacher portionieren, sondern bieten noch einen besonderen Vorteil.

Wenn Sie einen Grill kaufen, welcher über eine separate Luftzufuhr verfügt, können Sie diese nach dem Grillen schließen. Somit wird die Grillkohle im Grill erstickt und Sie können diese oftmals noch für einen zweiten Grillvorgang nutzen.

Dies ist mit der feinkrümeligen Billigkohle in der Regel nicht möglich. Möchten sie dennoch zb. auf den Balkon grillen, so sind Cocos Grillkohle sehr empfehlenswert. Diese brennen nicht nur länger, sondern sind auch sehr ruß- und Raucharm.

Wo Grillkohle entsorgen? – so geht es richtig

Wenn Sie einen Grill kaufen und sich für die Holzkohle-Variante entschieden haben, müssen Sie nun regelmäßig die alte Grillkohle entsorgen. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass die Kohle ausreichend auskühlen und ausglühen konnte, ehe Sie diese entsorgen. Am besten die Holzkohle im Grill 24 Stunden belassen.

Im Idealfall füllen Sie die Kohle zunächst in eine kleine Plastiktüte, ehe Sie die Kohle in der Restmülltonne entsorgen. Somit wird der Vorgang sauberer und für die Entsorgungsbetriebe deutlich einfacher.

Füllen Sie auf keinen Fall noch glühende oder glimmende Kohlestückchen in die Mülltonne. Dies kann schnell zu einem Brand führen, welcher sich im schlimmsten Fall auf das Haus ausbreiten kann.


Anzeige